«

»

Okt 31 2012

3D Traumhaus Designer 7

3D Traumhaus Designer 7

3D Traumhaus Designer 7

Beschreibung:
Wohn(t)raumplanung der neusten Generation
Der neue 3D Traumhaus Designer 7 setzt mit innovativer Funktionalität und einer revolutionären 3D-Engine neue Maßstäbe. Mit dieser Software können Bauherren, Immobilienbesitzer und Architekten ihre Bau- und Renovierungs-Projekte präzise, schnell und realistisch wie nie zuvor verwirklichen.
In der neuen Version bündelt Data Becker seine langjährige Kompetenz im Bereich der 3D Haus- und Wohnraumplanung und ermöglicht d

Unverb. Preisempf.: EUR 49,95

Preis: [wpramaprice asin=“3815872499″]

3 Kommentare

  1. RedLex
    15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Schwer bedienbar, 2. Juni 2006
    Von 
    RedLex (Graz, Österreich) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: 3D Traumhaus Designer 7 (CD-ROM)

    Weil ich gerne umräume, hatte ich mir seinerzeit „aus Spass“ die 4er Version dieses Programms ganz billig als „goldene Serie“ gekauft. Ich war eigentlich recht zufrieden, doch ich habe es nie geschafft, meine Wohnung „zusammenhängend“ zu konstruieren, also hab ich halt nur immer die einzelnen Räume gemacht und zum Umräumen hat das auch gereicht.

    Da wir uns nun aber ein eigenes Haus kaufen werden, dachte ich mir, ich versuche es mal mit einem Upgrade – vielleicht wurden die kleinen Fehler ja inzwischen beseitigt. Leider wurde ich aber enttäuscht, von der Version 4 auf die Version 7 hat DataBecker es geschafft, immer komplizierter zu werden:

    Ich kann nun zwar das ganze Haus konstruieren, aber von einer Bedienerfreundlichkeit keine Spur mehr. In den Menüleisten gibt die seltsamsten Funktionen, die man nie braucht und die Funktionen die zum Arbeiten ständig benötigt werden, gibt es nur über viele Untermenüs über die rechte Maustaste. Vielleicht kann man die Menüleisten ja anpassen – gefunden hab ich das allerdings bis heute nicht.

    Was ich auch nicht verstanden habe, warum in dieser Version nach wie vor die unmodernsten Einrichtungsgegenstände vorhanden sind – solche Möbel stellt sich heutzutage kein Mensch mehr irgendwo hinein…

    Fazit: das Programm ist für „Otto Normalverbraucher“ zu überladen, die vielen Funktionen, die das Programm wahrscheinlich deswegen so teuer machen, braucht man nicht wirklich.

    Drei Sterne gebe ich trotzdem, denn im Vergleich zu allen anderen Produkten in dieser Kategorie funktioniert dieses noch am Besten.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Joy-Video
    10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Nach 2-wöchiger Testphase aufgegeben, wegen Fehler und Abstürzen., 22. März 2007
    Rezension bezieht sich auf: 3D Traumhaus Designer 7 (CD-ROM)

    Ich arbeitete immer noch mit der Version 3.2 vom Traumhausdesigner. Durch die tollen Bilder und Produktbeschreibungen kaufte ich mir die Premiumversion 7, das größte und teuerste Produkt des Traumhausdesigners.

    Ich habe alle Warnungen die hier bei Amazon.de veröffentlicht waren ignoriert, weil ich dachte das diese User mit dem Programm einfach überfordert waren, das sie noch keine Erfahrungen mit solchen Programmen hatten und dachten es ginge alles wie von allein. Da ich schon so einiges mir der alten Version 3.2 realisiert hatte und auch sonst nicht auf den Kopfgefallen bin, was mit Computer zu tun hat, dachte ich das ich damit schon zurecht käme, doch leider habe ich mich getäuscht.

    Die Schöpfer vom Traumhausdesigner wollten sicherlich etwas besonderes schaffen, was sich von anderen Programmen deutlich abhebt, was ihnen eigentlich auch gelungen ist, aber das ganze sehr kompliziert macht. Nun ja, auch in komplizierte Programme kann man sich einarbeiten, dauert nur etwas länger. Ich beschäftigte mich ca. 10 Tage mit diesen Programm und machte auch ein paar Fortschritte, teilweise war ich von den Funktionen begeistert, teilweise habe ich mir gedacht was ist denn das wieder für ein überflüssiger Quatsch“, der das Programm und den Anwender wieder zusätzlich belastet.

    Ich hätte bestimmt auch weiter gemacht, währen da nicht die extremen Programmfehler und Abstürze.

    Als Programmfehler meine ich z.B. wenn die Objekte plötzlich nicht mehr als Miniaturbilder angezeigt werden, sonder als Ordnersymbole. Zu ändern war dieser Umstand nur, indem ich das Programm neu gestartet habe. Abstürze gab es auch, das Programm war des öfteren einfach weg, ohne Fehlermeldung, einfach weg. Oder bestimmte Funktionen verweigerten plötzlich ihren Dienst, auch da half nur ein Neustart. Nach einen Onlineabdate versprach ich mir Besserung, aber genau das Gegenteil war der Fall, die Fehler und Abstürze verschlimmerten sich.

    Das schlimmste an allen war, das egal wie sehr man sich bemüht, man muss bei Problemen irgendwo nachlesen können, aber das dürftige Handbuch beschreibt nur das allerwesendlichste und ist in meinen Augen ein Witz. Jeder zweite Satz heißt … finden Sie in der Onlinehilfe“. Aber diese Onlinehilfe ist ebenfalls ein Witz. Wenn man z.B. wissen will wie man die Funktion, das die Wände bei der Begehung transparent werden, wenn man sich diesen nähert, abschalen kann, der sucht vergebens nach Hilfe. Vielleicht kann man diese Funktion auch nicht abschalten, aber man findet noch nicht mal ein Thema über diese Funktion und so ist es auch mit anderen Dingen die man zu lösen versucht. Die Onlinehilfe ist vielleicht nützlich wenn ich nicht genau weiß wie viel Stellen ich hinter dem Komma für ein bestimmtes Feld eingeben muss, für mehr aber nicht. Also ist die Einarbeitung vom Ausprobieren abhängig und viel Geduld. Ich währe sogar bereit Geld für ein gutes Buch auszugeben, wie ich es bei der Version 3.2 gemacht habe, aber leider gibt es keines, weil sich wahrscheinlich noch keiner getraut hat über so ein kompliziertes Programm ein Buch zu schreiben.

    Ich wollte dann wenigsten die Objekte wie Möbel usw. in meiner Version 3.2 benutzen, weil diese doch umfangreicher und besser sind wie in meiner alten Version. In der Onlinehilfe steht auch das man Objekte in einer eigenen Datenbank für andere Programme exportieren kann, aber was da steht funktioniert einfach nicht und ist auch viel zu dürftig beschrieben. Ich habe es also nicht geschafft, Objekte für meine alte Version verfügbar zu machen. Trotzdem arbeite ich jetzt lieber wieder mir der Version 3.2 weiter, die um ein vielfaches verständlicher ist und vor allen Dingen fast Fehlerfrei und es nur ganz selten Abstürze gibt.

    Fazit:

    Absolut nicht zu empfehlen, viel zu kompliziert und ohne richtiger Anleitung einfach nicht zu verstehen. Durch die vielen Fehler und Abstürze verliert man die Geduld. Die meisten anderen Produkte dieser Art sind noch aufgebaut wie meine verständliche 3.2 Version. Seht Euch lieber nach so etwas um und last Euch nicht durch die tollen Bilder im Internet täuschen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Romy Gallina
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Verärgert!!, 2. Juli 2007
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: 3D Traumhaus Designer 7 (CD-ROM)

    Diese Software ist ein einziger Reinfall. Nachdem wir uns lange auf die neue Version gefreut hatten und schon in den Startlöchern saßen, an einem kreativen Haus zu planen, sind wir nach vielen vielen Stunden wutentbrannt zu dem Schluß gekommen, die gesamte Packung in den Müll zu werfen!! Obwohl ich als Diplomdesignerin viel Erfahrung mit Grafikprogrammen habe, ist es dank grundlegender Programmfehler nicht möglich, die einfachsten Grundrisse zu zeichnen, ohne daß sich Wände verschmelzen, die man im Nachhinein nie wieder ändern kann. Der Befehl „Rückgängig“ überspringt immer mal wieder Schritte und man kommt zu Plänen, die nichts mehr mit der eigentlichen Idee zu tun haben. Überhaupt ist das größte Problem, daß man nicht „kreativ“ arbeiten kann und einfach Räume hin- und herschieben kann, da alles viel zu verkopft programmiert ist. Der Versuch, ein „Profi-Programm“ zu erstellen (jeder echte Profi verwendet garantiert nicht ein Programm mit dem Namen „Traumhausdesigner“, by the way, sonder CAD o.ä.) ist in dieser Zielgruppenansprache klar das „Thema verfehlt“, denn intuitiv für den Normalanwender ist hier gar nichts. Wenn ich dann in dem fast nicht vorhandenen Hilfemenü ständig auf die Onlinehilfe verlinkt werde, in der ich dann Hotline Minutenpreise von EUR 1,89 lese, packt mich bei dem Anschaffungspreis die Wut!

    Nicht Kaufen, wenn sie sich nicht nach 20 Stunden genervt fragen wollen, ob das mit dem Hausbau so eine tolle Idee war!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.